BUND Kreisverband Wetterau

BUND Ortsverband Florstadt/Echzell/Reichelsheim/Wölfersheim

BUND OV Florstadt/Echzell/Reichelsheim/Wölfersheim

Enggasse 4
61197 Florstadt
Tel.: +49 (0) 6035 - 7455
E - Mail: florstadt(at)bund-wetterau.de

Vorsitzende: Dr. Monika Rhein
Stellv. Vorsitzende: Jana Löffel
Schriftführerin: Gudrun Neher
Beisitzer: Simon Becker (Ortsbeauftragten für Wölfersheim)
Schatzmeister: Matthias Kalkhof ( BUND KV Wetterau )


►    Themen und Inhalte, mit denen wir uns beschäftigen:


hier geht's zum Protokoll zur JHV ► 2021                (pdf; ≈ 70 KB)


BUND OV Florstadt - Radtour zum Bio-Hof Konradsdorf

Florstadt - 5. Oktober 2022

Schon um 9 Uhr am Samstagmorgen ging die Radtour des BUND OV Florstadt im Rahmen von „Florstadt fährt Rad“ vom Sauerbrunnen in Staden los. Leider waren wir nur ein sehr kleines Grüppchen. War es das unsichere Wetter, die Uhrzeit, die Bitte um Voranmeldung, die Häufung von Angeboten an diesem Tag?

Egal, man hat jedenfalls etwas verpasst. Bei schönstem Radlerwetter fuhren wir durch die Nidda-Aue Richtung Vogelsberg. Dort wurde es natürlich bergiger. Aber beim Strampeln half die Freude auf ein wunderbares Frühstück, natürlich alles aus Bio-Anbau.

Um 11 Uhr begann die Hof-Besichtigung im Rahmen der Öko-Modellregion Wetterau, der wir uns anschließen konnten.

Uns wurde die Fruchtfolge, die Vermarktung, die Arbeit auf dem Hof und natürlich insbesondere die Milchtierhaltung erklärt und gezeigt. Da der „Chef“, Herr Keller erkrankt war, übernahm die „Chefin der Kühe“, Sylvia Keller. Man merkte sofort, dass ihr das Wohl ihrer Tiere sehr am Herzen liegt. Alle Kühe haben einen Namen und werden wie „Mitarbeiterinnen“ betrachtet. Es wird nicht auf Hochleistung gezüchtet, sondern Widerstandsfähigkeit, Gesundheit und Wohlbefinden der Tiere spielen eine wichtige Rolle. Die Tiere können sich frei im Offenstall mit Auslauf bewegen. Es gibt über hundert Kühe und das Melken dauert zwei Mal am Tag 2,5 - 3 Stunden und muss natürlich auch am Wochenende und an Feiertagen erledigt werden. Dabei kommen in zwei Tagen 5.000 bis 7.000 Liter zusammen, die überwiegend an die Biomolkerei in Oberwiesenfeld bei Coburg geliefert werden. Außerdem fallen viele andere Arbeiten an, so die Versorgung der Kälber, der Anbau und die Verarbeitung des Futters. Das Futter für die Kühe, vor allem Klee und andere Leguminosen, spielen in der Fruchtfolge des Biohofs eine wichtige Rolle, weil sie den Boden verbessern und Nährstoffe einlagern, so dass dann Getreide und Mais angebaut werden können.

Ein Teil des Getreides geht direkt zum Bio-Bäcker, der dann wieder Brot und Brötchen für den Hofladen liefert. Wir konnten uns überzeugen, wie lecker der Joghurt, der Käse und die Brötchen sind. Auch ein Teil des Fleisches wird direkt vermarktet. Ein Teil der männlichen Kälber geht aber auch in die konventionelle Landwirtschaft.

Beim Rückweg sorgte starker Gegenwind für eine zusätzliche sportliche Note, so dass das üppige Frühstück wieder in Energie umgesetzt werden musste.

( weitere Info's Bitte auf Bilder klicken )


BUND OV Florstadt: Sensenkurs in Florstadt - Altes Handwerk findet Freunde

Jeder bekommt die passende Sense Jeder bekommt die passende Sense  (Foto: BUND OV Florstadt)

Florstadt - 11. Juli 2022

Nahezu lautlos und ohne Treibstoffverbrauch gleitet die scharfe Schneide durch das Gras und schneidet die Halme dicht über dem Boden ab. Altes Handwerk erfahrbar machen: diese Möglichkeit bot sich beim Sensenlehrgang des Arbeitskreises Streuobstwiesen in Nieder-Florstadt für die 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Gleich am Anfang richtet Sensenlehrer Stephan Konzack die Aufmerksamkeit auf die passende Größe und richtige Einstellung der Sensen. „Nur mit einem passenden Werkzeug geht die Arbeit mühelos“, weiß der Profi zu vermitteln. Dank hervorragend geschärften Sensenblättern und individuell verstellbaren Sensenbäumen gelingen die eigenen Mähversuche auch sofort. „Das ist schon was anderes, als mit der alten Sense, die ich daheim im Keller gefunden habe!“ sagt ein Teilnehmer anerkennend. Doch auch die Wahl des richtigen Sensenblattes ist entscheidend: für reine Grasflächen gibt es scharfe, filigrane Blätter mit dünnen Schneiden (dem „Dangel“), für die verwilderte Wiese voller Brombeeren braucht es robusteres Material.

Die Sensen zu schärfen ist Thema des Nachmittags, als die Sommersonne alle in den Schatten zieht. Spätestens jetzt wächst der Respekt vor den Fähigkeiten, die der Großvater noch hatte. Präzises Dengeln der Sense ist eine Übungssache, die entscheidend für den Erfolg beim Mähen ist. Gerade hier kann Stephan Konzack viel Detailwissen vermitteln und entscheidende Hinweise geben, auch die eigene Sense wieder scharf und mähbereit zu machen. Trotz Sommerhitze animieren am Ende leuchtende Augen begeisterter Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einer Wiederholung im kommenden Jahr.

( weitere Info's Bitte auf Bilder klicken )


BUND Ortsverband Florstadt/Reichelsheim wählt neuen Vorstand und plant die weitere Arbeit

BUND OV Florstadt 2021 Im Bild von Links: Simon Becker, Monika Rhein, Jana Löffel und Gudrun Neher  (Foto: Uwe Steib)

Florstadt - 13. Juli 2021

In einer digitalen Mitgliederversammlung trafen sich Mitglieder des BUND Ortsverbandes Florstadt/Reichelsheim, zu dem auch Echzell und Wölfersheim gehören. Es wurde ein Vorstand gewählt, der sich aus lang etablierten und frischen jungen Mitgliedern zusammensetzt. Die langjährige Vorsitzende Dr. Monika Rhein erhält eine junge Stellvertreterin: Jana Löffel, deren Interesse durch die frühere Kinder- und Jugendarbeit des Ortsverbands geweckt wurde. Endlich ist durch Simon Becker auch Wölfersheim repräsentiert, so dass die Belange vor Ort besser aufgegriffen werden können. Weitere Beisitzerin und Schriftführerin wurde Gudrun Neher.

Einen Schwerpunkt plant der Ortsverband zum Thema Streuobstwiesen, bei dem sich eine produktive Zusammenarbeit mit dem Obst-und Gartenbauverein Florstadt entwickelt und ein eigener Arbeitskreis gegründet hat. Ein Vortrag mit Ortbegehung am 16. Juli 2021, um 16 Uhr im Bürgerhaus Florstadt und ein Fest auf der Streuobstwiese am 25. September 2021 sind die nächsten Termine. Einbringen will sich der BUND Ortsverband bei den umstrittenen Bauvorhaben in Reichelsheim, insbesondere gegen das Abholzen des „Wäldchens“ in der Horloffaue. Geplant ist auch eine Radtour zu den Naturdenkmälern im Umfeld. Förderung naturnaher Gärten und Vermeidung von Torfabbau für Blumenerde sind weitere Ideen. Wer sich angesprochen fühlt und mitmachen möchte, ist jederzeit willkommen. Das nächste Treffen zur weiteren Planung ist am 15. September 2021, 17 Uhr im Garten in Nieder-Florstadt, Enggasse 4. Wegen der noch immer unsicheren Corona-Lage planen wir Open Air.

Vorstand BUND OV Florstadt/Echzell/Reichelsheim/Wölfersheim

BUND OV Florstadt 2021 Im Bild von Links: Simon Becker, Monika Rhein, Jana Löffel und Gudrun Neher  (Foto: Uwe Steib)