Resolution gegen Gentichnik in der Wetterau

Wir, Landwirte und Gärtner der Wetterau, wollen in unserer Region keine gentechnisch veränderten Pflanzen anbauen!

  • Regionen mit gentechnikfreier landwirtschaftlicher Produktion erhalten bestehende und erschließen neue Absatzmärkte: Diesen Marktvorteil wollen wir ausbauen!
  • Nach wie vor wird dieser Markt von der überwältigenden Mehrheit der Bevölkerung in unserer Region getragen. Aber nicht nur hier und in Europa, auf der ganzen Welt wird der Bedarf an gentechnisch unveränderten Lebensmitteln wachsen. Gerade auf lange Sicht wird dieser Markt größer werden, trotz und wegen des forcierten Druckes der Agrarindustrie für den GVO-Anbau.
  • Gleichzeitig fördern gentechnikfreie landwirtschaftliche Produkte die Partnerschaft zwischen Erzeugern und Verbrauchern in der Wetterau. Angesichts der weltweiten Konkurrenzbedingungen ist diese Partnerschaft strategisch wichtig für den Erhalt einer regionalen Landwirtschaft.
  • Grundsätzlich ist der Gedanke der Koexistenz unterschiedlicher landwirtschaftlicher Anbauphilosophien und –technologien zu begrüßen. Aber die Koexistenz muss praktisch möglich sein. Aufgrund unserer kleinräumigen Erzeugungsstrukturen ist aber eine Koexistenz von GVO-Anbau und gentechnikfreiem-Anbau hier in der Wetterau nicht vorstellbar. Die sogenannte Koexistenz würde über kurz oder lang eine gentechnikfreie Anbauweise zerstören.
  • Hinzu kommt, dass die Koexistenz in jedem Fall sowohl zu erheblichen Mehrkosten führt, wer immer sie auch trägen müsste, als auch zu damit einhergehender Zwietracht in unseren Dörfern. Koexistenz würde den sozialen Frieden nicht fördern, sondern gefährden.
  • Es gibt bis heute keine unabhängigen Langzeituntersuchungen über die Auswirkungen der Gentechnik auf die Lebenswelt unserer Umgebung – aber es stellen sich bereits immer mehr Probleme ein, die möglicherweise irreversibel sind. Solange die Forschung hier nicht intensiviert wird und Klarheit schafft, werden wir unsere Äcker und Wiesen gentechnikfrei halten.



Sie möchten sich weiter über Gentechnik informieren ?

Schauen Sie nach auf der Internet-Seite des

Suche